Das Logo der TRAINER LOIUNGE in München Schwabing. Die beste Ausbildung im Süd-, Nord-, Ost- und Westdeutschland :-)

TRAINER LOUNGE Ausbildung für echte Trainerpersönlichkeiten

Datenschutz

‍Datenschutzerklärung


‍Diese ‍Datenschutzerklärung ‍klärt ‍Sie ‍über ‍die ‍Art, ‍den ‍Umfang ‍und ‍Zweck ‍der ‍Verarbeitung ‍von ‍personenbezogenen ‍Daten ‍(nachfolgend ‍kurz ‍„Daten“) ‍innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍und ‍der ‍mit ‍ihm ‍verbundenen ‍Webseiten, ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte ‍sowie ‍externen ‍Onlinepräsenzen, ‍wie ‍z.B. ‍unser ‍Social ‍Media ‍Profile ‍auf ‍(nachfolgend ‍gemeinsam ‍bezeichnet ‍als ‍„Onlineangebot“). ‍Im ‍Hinblick ‍auf ‍die ‍verwendeten ‍Begrifflichkeiten, ‍wie ‍z.B. ‍„Verarbeitung“ ‍oder ‍„Verantwortlicher“ ‍verweisen ‍wir ‍auf ‍die ‍Definitionen ‍im ‍Art. ‍4 ‍der ‍Datenschutzgrundverordnung ‍(DSGVO).


‍Verantwortlicher

‍TRAINER ‍LOUNGE

‍Carola ‍Scharvogel 

‍Münchner ‍Freiheit ‍14

‍80802 ‍München

‍carola@trainer-lounge.net

‍Inhaber: ‍Carola ‍Scharvogel

‍Link ‍zum ‍Impressum: ‍http://trainer-lounge.net/impressum.html


‍Arten ‍der ‍verarbeiteten ‍Daten:

‍• ‍Bestandsdaten ‍(z.B., ‍Namen, ‍Adressen).

‍• ‍Kontaktdaten ‍(z.B., ‍E-Mail, ‍Telefonnummern).

‍• ‍Inhaltsdaten ‍(z.B., ‍Texteingaben, ‍Fotografien, ‍Videos).

‍• ‍Nutzungsdaten ‍(z.B., ‍besuchte ‍Webseiten, ‍Interesse ‍an ‍Inhalten, ‍Zugriffszeiten).

‍• ‍Meta-/Kommunikationsdaten ‍(z.B., ‍Geräte-Informationen, ‍IP-Adressen).


‍Kategorien ‍betroffener ‍Personen

‍Besucher ‍und ‍Nutzer ‍des ‍Onlineangebotes ‍(Nachfolgend ‍bezeichnen ‍wir ‍die ‍betroffenen ‍Personen ‍zusammenfassend ‍auch ‍als ‍„Nutzer“).

‍Zweck ‍der ‍Verarbeitung

‍• ‍Zurverfügungstellung ‍des ‍Onlineangebotes, ‍seiner ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte.

‍• ‍Beantwortung ‍von ‍Kontaktanfragen ‍und ‍Kommunikation ‍mit ‍Nutzern.

‍• ‍Sicherheitsmaßnahmen.

‍• ‍Reichweitenmessung/Marketing


‍Verwendete ‍Begrifflichkeiten

‍„Personenbezogene ‍Daten“ ‍sind ‍alle ‍Informationen, ‍die ‍sich ‍auf ‍eine ‍identifizierte ‍oder ‍identifizierbare ‍natürliche ‍Person ‍(im ‍Folgenden ‍„betroffene ‍Person“) ‍beziehen; ‍als ‍identifizierbar ‍wird ‍eine ‍natürliche ‍Person ‍angesehen, ‍die ‍direkt ‍oder ‍indirekt, ‍insbesondere ‍mittels ‍Zuordnung ‍zu ‍einer ‍Kennung ‍wie ‍einem ‍Namen, ‍zu ‍einer ‍Kennnummer, ‍zu ‍Standortdaten, ‍zu ‍einer ‍Online-Kennung ‍(z.B. ‍Cookie) ‍oder ‍zu ‍einem ‍oder ‍mehreren ‍besonderen ‍Merkmalen ‍identifiziert ‍werden ‍kann, ‍die ‍Ausdruck ‍der ‍physischen, ‍physiologischen, ‍genetischen, ‍psychischen, ‍wirtschaftlichen, ‍kulturellen ‍oder ‍sozialen ‍Identität ‍dieser ‍natürlichen ‍Person ‍sind.


‍„Verarbeitung“ ‍ist ‍jeder ‍mit ‍oder ‍ohne ‍Hilfe ‍automatisierter ‍Verfahren ‍ausgeführte ‍Vorgang ‍oder ‍jede ‍solche ‍Vorgangsreihe ‍im ‍Zusammenhang ‍mit ‍personenbezogenen ‍Daten. ‍Der ‍Begriff ‍reicht ‍weit ‍und ‍umfasst ‍praktisch ‍jeden ‍Umgang ‍mit ‍Daten.


‍„Pseudonymisierung“ ‍die ‍Verarbeitung ‍personenbezogener ‍Daten ‍in ‍einer ‍Weise, ‍dass ‍die ‍personenbezogenen ‍Daten ‍ohne ‍Hinzuziehung ‍zusätzlicher ‍Informationen ‍nicht ‍mehr ‍einer ‍spezifischen ‍betroffenen ‍Person ‍zugeordnet ‍werden ‍können, ‍sofern ‍diese ‍zusätzlichen ‍Informationen ‍gesondert ‍aufbewahrt ‍werden ‍und ‍technischen ‍und ‍organisatorischen ‍Maßnahmen ‍unterliegen, ‍die ‍gewährleisten, ‍dass ‍die ‍personenbezogenen ‍Daten ‍nicht ‍einer ‍identifizierten ‍oder ‍identifizierbaren ‍natürlichen ‍Person ‍zugewiesen ‍werden.


‍„Profiling“ ‍jede ‍Art ‍der ‍automatisierten ‍Verarbeitung ‍personenbezogener ‍Daten, ‍die ‍darin ‍besteht, ‍dass ‍diese ‍personenbezogenen ‍Daten ‍verwendet ‍werden, ‍um ‍bestimmte ‍persönliche ‍Aspekte, ‍die ‍sich ‍auf ‍eine ‍natürliche ‍Person ‍beziehen, ‍zu ‍bewerten, ‍insbesondere ‍um ‍Aspekte ‍bezüglich ‍Arbeitsleistung, ‍wirtschaftliche ‍Lage, ‍Gesundheit, ‍persönliche ‍Vorlieben, ‍Interessen, ‍Zuverlässigkeit, ‍Verhalten, ‍Aufenthaltsort ‍oder ‍Ortswechsel ‍dieser ‍natürlichen ‍Person ‍zu ‍analysieren ‍oder ‍vorherzusagen.


‍Als ‍„Verantwortlicher“ ‍wird ‍die ‍natürliche ‍oder ‍juristische ‍Person, ‍Behörde, ‍Einrichtung ‍oder ‍andere ‍Stelle, ‍die ‍allein ‍oder ‍gemeinsam ‍mit ‍anderen ‍über ‍die ‍Zwecke ‍und ‍Mittel ‍der ‍Verarbeitung ‍von ‍personenbezogenen ‍Daten ‍entscheidet, ‍bezeichnet.


‍„Auftragsverarbeiter“ ‍eine ‍natürliche ‍oder ‍juristische ‍Person, ‍Behörde, ‍Einrichtung ‍oder ‍andere ‍Stelle, ‍die ‍personenbezogene ‍Daten ‍im ‍Auftrag ‍des ‍Verantwortlichen ‍verarbeitet.


‍Maßgebliche ‍Rechtsgrundlagen

‍Nach ‍Maßgabe ‍des ‍Art. ‍13 ‍DSGVO ‍teilen ‍wir ‍Ihnen ‍die ‍Rechtsgrundlagen ‍unserer ‍Datenverarbeitungen ‍mit. ‍Sofern ‍die ‍Rechtsgrundlage ‍in ‍der ‍Datenschutzerklärung ‍nicht ‍genannt ‍wird, ‍gilt ‍Folgendes: ‍Die ‍Rechtsgrundlage ‍für ‍die ‍Einholung ‍von ‍Einwilligungen ‍ist ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍a ‍und ‍Art. ‍7 ‍DSGVO, ‍die ‍Rechtsgrundlage ‍für ‍die ‍Verarbeitung ‍zur ‍Erfüllung ‍unserer ‍Leistungen ‍und ‍Durchführung ‍vertraglicher ‍Maßnahmen ‍sowie ‍Beantwortung ‍von ‍Anfragen ‍ist ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍b ‍DSGVO, ‍die ‍Rechtsgrundlage ‍für ‍die ‍Verarbeitung ‍zur ‍Erfüllung ‍unserer ‍rechtlichen ‍Verpflichtungen ‍ist ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍c ‍DSGVO, ‍und ‍die ‍Rechtsgrundlage ‍für ‍die ‍Verarbeitung ‍zur ‍Wahrung ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍ist ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f ‍DSGVO. ‍Für ‍den ‍Fall, ‍dass ‍lebenswichtige ‍Interessen ‍der ‍betroffenen ‍Person ‍oder ‍einer ‍anderen ‍natürlichen ‍Person ‍eine ‍Verarbeitung ‍personenbezogener ‍Daten ‍erforderlich ‍machen, ‍dient ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍d ‍DSGVO ‍als ‍Rechtsgrundlage.


‍Sicherheitsmaßnahmen

‍Wir ‍treffen ‍nach ‍Maßgabe ‍des ‍Art. ‍32 ‍DSGVO ‍unter ‍Berücksichtigung ‍des ‍Stands ‍der ‍Technik, ‍der ‍Implementierungskosten ‍und ‍der ‍Art, ‍des ‍Umfangs, ‍der ‍Umstände ‍und ‍der ‍Zwecke ‍der ‍Verarbeitung ‍sowie ‍der ‍unterschiedlichen ‍Eintrittswahrscheinlichkeit ‍und ‍Schwere ‍des ‍Risikos ‍für ‍die ‍Rechte ‍und ‍Freiheiten ‍natürlicher ‍Personen, ‍geeignete ‍technische ‍und ‍organisatorische ‍Maßnahmen, ‍um ‍ein ‍dem ‍Risiko ‍angemessenes ‍Schutzniveau ‍zu ‍gewährleisten.


‍Zu ‍den ‍Maßnahmen ‍gehören ‍insbesondere ‍die ‍Sicherung ‍der ‍Vertraulichkeit, ‍Integrität ‍und ‍Verfügbarkeit ‍von ‍Daten ‍durch ‍Kontrolle ‍des ‍physischen ‍Zugangs ‍zu ‍den ‍Daten, ‍als ‍auch ‍des ‍sie ‍betreffenden ‍Zugriffs, ‍der ‍Eingabe, ‍Weitergabe, ‍der ‍Sicherung ‍der ‍Verfügbarkeit ‍und ‍ihrer ‍Trennung. ‍Des ‍Weiteren ‍haben ‍wir ‍Verfahren ‍eingerichtet, ‍die ‍eine ‍Wahrnehmung ‍von ‍Betroffenenrechten, ‍Löschung ‍von ‍Daten ‍und ‍Reaktion ‍auf ‍Gefährdung ‍der ‍Daten ‍gewährleisten. ‍Ferner ‍berücksichtigen ‍wir ‍den ‍Schutz ‍personenbezogener ‍Daten ‍bereits ‍bei ‍der ‍Entwicklung, ‍bzw. ‍Auswahl ‍von ‍Hardware, ‍Software ‍sowie ‍Verfahren, ‍entsprechend ‍dem ‍Prinzip ‍des ‍Datenschutzes ‍durch ‍Technikgestaltung ‍und ‍durch ‍datenschutzfreundliche ‍Voreinstellungen ‍(Art. ‍25 ‍DSGVO).

‍Zusammenarbeit ‍mit ‍Auftragsverarbeitern ‍und ‍Dritten

‍Sofern ‍wir ‍im ‍Rahmen ‍unserer ‍Verarbeitung ‍Daten ‍gegenüber ‍anderen ‍Personen ‍und ‍Unternehmen ‍(Auftragsverarbeitern ‍oder ‍Dritten) ‍offenbaren, ‍sie ‍an ‍diese ‍übermitteln ‍oder ‍ihnen ‍sonst ‍Zugriff ‍auf ‍die ‍Daten ‍gewähren, ‍erfolgt ‍dies ‍nur ‍auf ‍Grundlage ‍einer ‍gesetzlichen ‍Erlaubnis ‍(z.B. ‍wenn ‍eine ‍Übermittlung ‍der ‍Daten ‍an ‍Dritte, ‍wie ‍an ‍Zahlungsdienstleister, ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍b ‍DSGVO ‍zur ‍Vertragserfüllung ‍erforderlich ‍ist), ‍Sie ‍eingewilligt ‍haben, ‍eine ‍rechtliche ‍Verpflichtung ‍dies ‍vorsieht ‍oder ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍(z.B. ‍beim ‍Einsatz ‍von ‍Beauftragten, ‍Webhostern, ‍etc.). 


‍Sofern ‍wir ‍Dritte ‍mit ‍der ‍Verarbeitung ‍von ‍Daten ‍auf ‍Grundlage ‍eines ‍sog. ‍„Auftragsverarbeitungsvertrages“ ‍beauftragen, ‍geschieht ‍dies ‍auf ‍Grundlage ‍des ‍Art. ‍28 ‍DSGVO.


‍Übermittlungen ‍in ‍Drittländer

‍Sofern ‍wir ‍Daten ‍in ‍einem ‍Drittland ‍(d.h. ‍außerhalb ‍der ‍Europäischen ‍Union ‍(EU) ‍oder ‍des ‍Europäischen ‍Wirtschaftsraums ‍(EWR)) ‍verarbeiten ‍oder ‍dies ‍im ‍Rahmen ‍der ‍Inanspruchnahme ‍von ‍Diensten ‍Dritter ‍oder ‍Offenlegung, ‍bzw. ‍Übermittlung ‍von ‍Daten ‍an ‍Dritte ‍geschieht, ‍erfolgt ‍dies ‍nur, ‍wenn ‍es ‍zur ‍Erfüllung ‍unserer ‍(vor)vertraglichen ‍Pflichten, ‍auf ‍Grundlage ‍Ihrer ‍Einwilligung, ‍aufgrund ‍einer ‍rechtlichen ‍Verpflichtung ‍oder ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍geschieht. ‍Vorbehaltlich ‍gesetzlicher ‍oder ‍vertraglicher ‍Erlaubnisse, ‍verarbeiten ‍oder ‍lassen ‍wir ‍die ‍Daten ‍in ‍einem ‍Drittland ‍nur ‍beim ‍Vorliegen ‍der ‍besonderen ‍Voraussetzungen ‍der ‍Art. ‍44 ‍ff. ‍DSGVO ‍verarbeiten. ‍D.h. ‍die ‍Verarbeitung ‍erfolgt ‍z.B. ‍auf ‍Grundlage ‍besonderer ‍Garantien, ‍wie ‍der ‍offiziell ‍anerkannten ‍Feststellung ‍eines ‍der ‍EU ‍entsprechenden ‍Datenschutzniveaus ‍(z.B. ‍für ‍die ‍USA ‍durch ‍das ‍„Privacy ‍Shield“) ‍oder ‍Beachtung ‍offiziell ‍anerkannter ‍spezieller ‍vertraglicher ‍Verpflichtungen ‍(so ‍genannte ‍„Standardvertragsklauseln“).

‍Rechte ‍der ‍betroffenen ‍Personen

‍Sie ‍haben ‍das ‍Recht, ‍eine ‍Bestätigung ‍darüber ‍zu ‍verlangen, ‍ob ‍betreffende ‍Daten ‍verarbeitet ‍werden ‍und ‍auf ‍Auskunft ‍über ‍diese ‍Daten ‍sowie ‍auf ‍weitere ‍Informationen ‍und ‍Kopie ‍der ‍Daten ‍entsprechend ‍Art. ‍15 ‍DSGVO.


‍Sie ‍haben ‍entsprechend. ‍Art. ‍16 ‍DSGVO ‍das ‍Recht, ‍die ‍Vervollständigung ‍der ‍Sie ‍betreffenden ‍Daten ‍oder ‍die ‍Berichtigung ‍der ‍Sie ‍betreffenden ‍unrichtigen ‍Daten ‍zu ‍verlangen.


‍Sie ‍haben ‍nach ‍Maßgabe ‍des ‍Art. ‍17 ‍DSGVO ‍das ‍Recht ‍zu ‍verlangen, ‍dass ‍betreffende ‍Daten ‍unverzüglich ‍gelöscht ‍werden, ‍bzw. ‍alternativ ‍nach ‍Maßgabe ‍des ‍Art. ‍18 ‍DSGVO ‍eine ‍Einschränkung ‍der ‍Verarbeitung ‍der ‍Daten ‍zu ‍verlangen.


‍Sie ‍haben ‍das ‍Recht ‍zu ‍verlangen, ‍dass ‍die ‍Sie ‍betreffenden ‍Daten, ‍die ‍Sie ‍uns ‍bereitgestellt ‍haben ‍nach ‍Maßgabe ‍des ‍Art. ‍20 ‍DSGVO ‍zu ‍erhalten ‍und ‍deren ‍Übermittlung ‍an ‍andere ‍Verantwortliche ‍zu ‍fordern. 


‍Sie ‍haben ‍ferner ‍gem. ‍Art. ‍77 ‍DSGVO ‍das ‍Recht, ‍eine ‍Beschwerde ‍bei ‍der ‍zuständigen ‍Aufsichtsbehörde ‍einzureichen.


‍Widerrufsrecht

‍Sie ‍haben ‍das ‍Recht, ‍erteilte ‍Einwilligungen ‍gem. ‍Art. ‍7 ‍Abs. ‍3 ‍DSGVO ‍mit ‍Wirkung ‍für ‍die ‍Zukunft ‍zu ‍widerrufen

‍Widerspruchsrecht

‍Sie ‍können ‍der ‍künftigen ‍Verarbeitung ‍der ‍Sie ‍betreffenden ‍Daten ‍nach ‍Maßgabe ‍des ‍Art. ‍21 ‍DSGVO ‍jederzeit ‍widersprechen. ‍Der ‍Widerspruch ‍kann ‍insbesondere ‍gegen ‍die ‍Verarbeitung ‍für ‍Zwecke ‍der ‍Direktwerbung ‍erfolgen.


‍Cookies ‍und ‍Widerspruchsrecht ‍bei ‍Direktwerbung

‍Als ‍„Cookies“ ‍werden ‍kleine ‍Dateien ‍bezeichnet, ‍die ‍auf ‍Rechnern ‍der ‍Nutzer ‍gespeichert ‍werden. ‍Innerhalb ‍der ‍Cookies ‍können ‍unterschiedliche ‍Angaben ‍gespeichert ‍werden. ‍Ein ‍Cookie ‍dient ‍primär ‍dazu, ‍die ‍Angaben ‍zu ‍einem ‍Nutzer ‍(bzw. ‍dem ‍Gerät ‍auf ‍dem ‍das ‍Cookie ‍gespeichert ‍ist) ‍während ‍oder ‍auch ‍nach ‍seinem ‍Besuch ‍innerhalb ‍eines ‍Onlineangebotes ‍zu ‍speichern. ‍Als ‍temporäre ‍Cookies, ‍bzw. ‍„Session-Cookies“ ‍oder ‍„transiente ‍Cookies“, ‍werden ‍Cookies ‍bezeichnet, ‍die ‍gelöscht ‍werden, ‍nachdem ‍ein ‍Nutzer ‍ein ‍Onlineangebot ‍verlässt ‍und ‍seinen ‍Browser ‍schließt. ‍In ‍einem ‍solchen ‍Cookie ‍kann ‍z.B. ‍der ‍Inhalt ‍eines ‍Warenkorbs ‍in ‍einem ‍Onlineshop ‍oder ‍ein ‍Login-Status ‍gespeichert ‍werden. ‍Als ‍„permanent“ ‍oder ‍„persistent“ ‍werden ‍Cookies ‍bezeichnet, ‍die ‍auch ‍nach ‍dem ‍Schließen ‍des ‍Browsers ‍gespeichert ‍bleiben. ‍So ‍kann ‍z.B. ‍der ‍Login-Status ‍gespeichert ‍werden, ‍wenn ‍die ‍Nutzer ‍diese ‍nach ‍mehreren ‍Tagen ‍aufsuchen. ‍Ebenso ‍können ‍in ‍einem ‍solchen ‍Cookie ‍die ‍Interessen ‍der ‍Nutzer ‍gespeichert ‍werden, ‍die ‍für ‍Reichweitenmessung ‍oder ‍Marketingzwecke ‍verwendet ‍werden. ‍Als ‍„Third-Party-Cookie“ ‍werden ‍Cookies ‍bezeichnet, ‍die ‍von ‍anderen ‍Anbietern ‍als ‍dem ‍Verantwortlichen, ‍der ‍das ‍Onlineangebot ‍betreibt, ‍angeboten ‍werden ‍(andernfalls, ‍wenn ‍es ‍nur ‍dessen ‍Cookies ‍sind ‍spricht ‍man ‍von ‍„First-Party ‍Cookies“).


‍Wir ‍können ‍temporäre ‍und ‍permanente ‍Cookies ‍einsetzen ‍und ‍klären ‍hierüber ‍im ‍Rahmen ‍unserer ‍Datenschutzerklärung ‍auf.


‍Falls ‍die ‍Nutzer ‍nicht ‍möchten, ‍dass ‍Cookies ‍auf ‍ihrem ‍Rechner ‍gespeichert ‍werden, ‍werden ‍sie ‍gebeten ‍die ‍entsprechende ‍Option ‍in ‍den ‍Systemeinstellungen ‍ihres ‍Browsers ‍zu ‍deaktivieren. ‍Gespeicherte ‍Cookies ‍können ‍in ‍den ‍Systemeinstellungen ‍des ‍Browsers ‍gelöscht ‍werden. ‍Der ‍Ausschluss ‍von ‍Cookies ‍kann ‍zu ‍Funktionseinschränkungen ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍führen.


‍Ein ‍genereller ‍Widerspruch ‍gegen ‍den ‍Einsatz ‍der ‍zu ‍Zwecken ‍des ‍Onlinemarketing ‍eingesetzten ‍Cookies ‍kann ‍bei ‍einer ‍Vielzahl ‍der ‍Dienste, ‍vor ‍allem ‍im ‍Fall ‍des ‍Trackings, ‍über ‍die ‍US-amerikanische ‍Seite http://www.aboutads.info/choices/ ‍oder ‍die ‍EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ ‍erklärt ‍werden. ‍Des ‍Weiteren ‍kann ‍die ‍Speicherung ‍von ‍Cookies ‍mittels ‍deren ‍Abschaltung ‍in ‍den ‍Einstellungen ‍des ‍Browsers ‍erreicht ‍werden. ‍Bitte ‍beachten ‍Sie, ‍dass ‍dann ‍gegebenenfalls ‍nicht ‍alle ‍Funktionen ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍genutzt ‍werden ‍können.


‍Löschung ‍von ‍Daten

‍Die ‍von ‍uns ‍verarbeiteten ‍Daten ‍werden ‍nach ‍Maßgabe ‍der ‍Art. ‍17 ‍und ‍18 ‍DSGVO ‍gelöscht ‍oder ‍in ‍ihrer ‍Verarbeitung ‍eingeschränkt. ‍Sofern ‍nicht ‍im ‍Rahmen ‍dieser ‍Datenschutzerklärung ‍ausdrücklich ‍angegeben, ‍werden ‍die ‍bei ‍uns ‍gespeicherten ‍Daten ‍gelöscht, ‍sobald ‍sie ‍für ‍ihre ‍Zweckbestimmung ‍nicht ‍mehr ‍erforderlich ‍sind ‍und ‍der ‍Löschung ‍keine ‍gesetzlichen ‍Aufbewahrungspflichten ‍entgegenstehen. ‍Sofern ‍die ‍Daten ‍nicht ‍gelöscht ‍werden, ‍weil ‍sie ‍für ‍andere ‍und ‍gesetzlich ‍zulässige ‍Zwecke ‍erforderlich ‍sind, ‍wird ‍deren ‍Verarbeitung ‍eingeschränkt. ‍D.h. ‍die ‍Daten ‍werden ‍gesperrt ‍und ‍nicht ‍für ‍andere ‍Zwecke ‍verarbeitet. ‍Das ‍gilt ‍z.B. ‍für ‍Daten, ‍die ‍aus ‍handels- ‍oder ‍steuerrechtlichen ‍Gründen ‍aufbewahrt ‍werden ‍müssen.


‍Nach ‍gesetzlichen ‍Vorgaben ‍in ‍Deutschland, ‍erfolgt ‍die ‍Aufbewahrung ‍insbesondere ‍für ‍10 ‍Jahre ‍gemäß ‍§§ ‍147 ‍Abs. ‍1 ‍AO, ‍257 ‍Abs. ‍1 ‍Nr. ‍1 ‍und ‍4, ‍Abs. ‍4 ‍HGB ‍(Bücher, ‍Aufzeichnungen, ‍Lageberichte, ‍Buchungsbelege, ‍Handelsbücher, ‍für ‍Besteuerung ‍relevanter ‍Unterlagen, ‍etc.) ‍und ‍6 ‍Jahre ‍gemäß ‍§ ‍257 ‍Abs. ‍1 ‍Nr. ‍2 ‍und ‍3, ‍Abs. ‍4 ‍HGB ‍(Handelsbriefe). 


‍Agenturdienstleistungen

‍Wir ‍verarbeiten ‍die ‍Daten ‍unserer ‍Kunden ‍im ‍Rahmen ‍unserer ‍vertraglichen ‍Leistungen ‍zu ‍denen ‍konzeptionelle ‍und ‍strategische ‍Beratung, ‍Kampagnenplanung, ‍Software- ‍und ‍Designentwicklung/-beratung ‍oder ‍Pflege, ‍Umsetzung ‍von ‍Kampagnen ‍und ‍Prozessen/ ‍Handling, ‍Serveradministration, ‍Datenanalyse/ ‍Beratungsleistungen ‍und ‍Schulungsleistungen ‍gehören.


‍Hierbei ‍verarbeiten ‍wir ‍Bestandsdaten ‍(z.B., ‍Kundenstammdaten, ‍wie ‍Namen ‍oder ‍Adressen), ‍Kontaktdaten ‍(z.B., ‍E-Mail, ‍Telefonnummern), ‍Inhaltsdaten ‍(z.B., ‍Texteingaben, ‍Fotografien, ‍Videos), ‍Vertragsdaten ‍(z.B., ‍Vertragsgegenstand, ‍Laufzeit), ‍Zahlungsdaten ‍(z.B., ‍Bankverbindung, ‍Zahlungshistorie), ‍Nutzungs- ‍und ‍Metadaten ‍(z.B. ‍im ‍Rahmen ‍der ‍Auswertung ‍und ‍Erfolgsmessung ‍von ‍Marketingmaßnahmen). ‍Besondere ‍Kategorien ‍personenbezogener ‍Daten ‍verarbeiten ‍wir ‍grundsätzlich ‍nicht, ‍außer ‍wenn ‍diese ‍Bestandteile ‍einer ‍beauftragten ‍Verarbeitung ‍sind. ‍Zu ‍den ‍Betroffenen ‍gehören ‍unsere ‍Kunden, ‍Interessenten ‍sowie ‍deren ‍Kunden, ‍Nutzer, ‍Websitebesucher ‍oder ‍Mitarbeiter ‍sowie ‍Dritte. ‍Der ‍Zweck ‍der ‍Verarbeitung ‍besteht ‍in ‍der ‍Erbringung ‍von ‍Vertragsleistungen, ‍Abrechnung ‍und ‍unserem ‍Kundenservice. ‍Die ‍Rechtsgrundlagen ‍der ‍Verarbeitung ‍ergeben ‍sich ‍aus ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍b ‍DSGVO ‍(vertragliche ‍Leistungen), ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f ‍DSGVO ‍(Analyse, ‍Statistik, ‍Optimierung, ‍Sicherheitsmaßnahmen). ‍Wir ‍verarbeiten ‍Daten, ‍die ‍zur ‍Begründung ‍und ‍Erfüllung ‍der ‍vertraglichen ‍Leistungen ‍erforderlich ‍sind ‍und ‍weisen ‍auf ‍die ‍Erforderlichkeit ‍ihrer ‍Angabe ‍hin. ‍Eine ‍Offenlegung ‍an ‍Externe ‍erfolgt ‍nur, ‍wenn ‍sie ‍im ‍Rahmen ‍eines ‍Auftrags ‍erforderlich ‍ist. ‍Bei ‍der ‍Verarbeitung ‍der ‍uns ‍im ‍Rahmen ‍eines ‍Auftrags ‍überlassenen ‍Daten ‍handeln ‍wir ‍entsprechend ‍den ‍Weisungen ‍der ‍Auftraggeber ‍sowie ‍der ‍gesetzlichen ‍Vorgaben ‍einer ‍Auftragsverarbeitung ‍gem. ‍Art. ‍28 ‍DSGVO ‍und ‍verarbeiten ‍die ‍Daten ‍zu ‍keinen ‍anderen, ‍als ‍den ‍auftragsgemäßen ‍Zwecken.


‍Wir ‍löschen ‍die ‍Daten ‍nach ‍Ablauf ‍gesetzlicher ‍Gewährleistungs- ‍und ‍vergleichbarer ‍Pflichten. ‍Die ‍Erforderlichkeit ‍der ‍Aufbewahrung ‍der ‍Daten ‍wird ‍alle ‍drei ‍Jahre ‍überprüft; ‍im ‍Fall ‍der ‍gesetzlichen ‍Archivierungspflichten ‍erfolgt ‍die ‍Löschung ‍nach ‍deren ‍Ablauf ‍(6 ‍J, ‍gem. ‍§ ‍257 ‍Abs. ‍1 ‍HGB, ‍10 ‍J, ‍gem. ‍§ ‍147 ‍Abs. ‍1 ‍AO). ‍Im ‍Fall ‍von ‍Daten, ‍die ‍uns ‍gegenüber ‍im ‍Rahmen ‍eines ‍Auftrags ‍durch ‍den ‍Auftraggeber ‍offengelegt ‍wurden, ‍löschen ‍wir ‍die ‍Daten ‍entsprechend ‍den ‍Vorgaben ‍des ‍Auftrags, ‍grundsätzlich ‍nach ‍Ende ‍des ‍Auftrags.


‍Coaching-Leistung

‍Wir ‍verarbeiten ‍die ‍Daten ‍unserer ‍Klienten ‍und ‍Interessenten ‍und ‍anderer ‍Auftraggeber ‍oder ‍Vertragspartner ‍(einheitlich ‍bezeichnet ‍als ‍„Klienten“) ‍entsprechend ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍b) ‍DSGVO, ‍um ‍ihnen ‍gegenüber ‍unsere ‍vertraglichen ‍oder ‍vorvertraglichen ‍Leistungen ‍zu ‍erbringen. ‍Die ‍hierbei ‍verarbeiteten ‍Daten, ‍die ‍Art, ‍der ‍Umfang ‍und ‍der ‍Zweck ‍und ‍die ‍Erforderlichkeit ‍ihrer ‍Verarbeitung, ‍bestimmen ‍sich ‍nach ‍dem ‍zugrundeliegenden ‍Vertragsverhältnis. ‍Zu ‍den ‍verarbeiteten ‍Daten ‍gehören ‍grundsätzlich ‍Bestands- ‍und ‍Stammdaten ‍der ‍Klienten ‍(z.B., ‍Name, ‍Adresse, ‍etc.), ‍als ‍auch ‍die ‍Kontaktdaten ‍(z.B., ‍E-Mailadresse, ‍Telefon, ‍etc.), ‍die ‍Vertragsdaten ‍(z.B., ‍in ‍Anspruch ‍genommene ‍Leistungen, ‍Honorare, ‍Namen ‍von ‍Kontaktpersonen, ‍etc.) ‍und ‍Zahlungsdaten ‍(z.B., ‍Bankverbindung, ‍Zahlungshistorie, ‍etc.).


‍Im ‍Rahmen ‍unserer ‍Leistungen, ‍können ‍wir ‍ferner ‍besondere ‍Kategorien ‍von ‍Daten ‍gem. ‍Art. ‍9 ‍Abs. ‍1 ‍DSGVO, ‍insbesondere ‍Angaben ‍zur ‍Gesundheit ‍der ‍Klienten, ‍ggf. ‍mit ‍Bezug ‍zu ‍deren ‍Sexualleben ‍oder ‍der ‍sexuellen ‍Orientierung, ‍ethnischer ‍Herkunft ‍oder ‍religiösen ‍oder ‍weltanschaulichen ‍Überzeugungen, ‍verarbeiten. ‍Hierzu ‍holen ‍wir, ‍sofern ‍erforderlich, ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍a., ‍Art. ‍7, ‍Art. ‍9 ‍Abs. ‍2 ‍lit. ‍a. ‍DSGVO ‍eine ‍ausdrückliche ‍Einwilligung ‍der ‍Klienten ‍ein ‍und ‍verarbeiten ‍die ‍besonderen ‍Kategorien ‍von ‍Daten ‍ansonsten ‍auf ‍Grundlage ‍des ‍Art. ‍9 ‍Abs. ‍2 ‍lit ‍h. ‍DSGVO, ‍§ ‍22 ‍Abs. ‍1 ‍Nr. ‍1 ‍b. ‍BDSG.


‍Die ‍Löschung ‍der ‍Daten ‍erfolgt, ‍wenn ‍die ‍Daten ‍zur ‍Erfüllung ‍vertraglicher ‍oder ‍gesetzlicher ‍Fürsorgepflichten ‍sowie ‍Umgang ‍mit ‍etwaigen ‍Gewährleistungs- ‍und ‍vergleichbaren ‍Pflichten ‍nicht ‍mehr ‍erforderlich ‍ist, ‍wobei ‍die ‍Erforderlichkeit ‍der ‍Aufbewahrung ‍der ‍Daten ‍alle ‍drei ‍Jahre ‍überprüft ‍wird; ‍im ‍Übrigen ‍gelten ‍die ‍gesetzlichen ‍Aufbewahrungspflichten.


‍Vertragliche ‍Leistungen

‍Wir ‍verarbeiten ‍die ‍Daten ‍unserer ‍Vertragspartner ‍und ‍Interessenten ‍sowie ‍anderer ‍Auftraggeber, ‍Kunden, ‍Mandanten, ‍Klienten ‍oder ‍Vertragspartner ‍(einheitlich ‍bezeichnet ‍als ‍„Vertragspartner“) ‍entsprechend ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍b. ‍DSGVO, ‍um ‍ihnen ‍gegenüber ‍unsere ‍vertraglichen ‍oder ‍vorvertraglichen ‍Leistungen ‍zu ‍erbringen. ‍Die ‍hierbei ‍verarbeiteten ‍Daten, ‍die ‍Art, ‍der ‍Umfang ‍und ‍der ‍Zweck ‍und ‍die ‍Erforderlichkeit ‍ihrer ‍Verarbeitung, ‍bestimmen ‍sich ‍nach ‍dem ‍zugrundeliegenden ‍Vertragsverhältnis. 


‍Zu ‍den ‍verarbeiteten ‍Daten ‍gehören ‍die ‍Stammdaten ‍unserer ‍Vertragspartner ‍(z.B., ‍Namen ‍und ‍Adressen), ‍Kontaktdaten ‍(z.B. ‍E-Mailadressen ‍und ‍Telefonnummern) ‍sowie ‍Vertragsdaten ‍(z.B., ‍in ‍Anspruch ‍genommene ‍Leistungen, ‍Vertragsinhalte, ‍vertragliche ‍Kommunikation, ‍Namen ‍von ‍Kontaktpersonen) ‍und ‍Zahlungsdaten ‍(z.B., ‍Bankverbindungen, ‍Zahlungshistorie). 


‍Besondere ‍Kategorien ‍personenbezogener ‍Daten ‍verarbeiten ‍wir ‍grundsätzlich ‍nicht, ‍außer ‍wenn ‍diese ‍Bestandteile ‍einer ‍beauftragten ‍oder ‍vertragsgemäßen ‍Verarbeitung ‍sind. 


‍Wir ‍verarbeiten ‍Daten, ‍die ‍zur ‍Begründung ‍und ‍Erfüllung ‍der ‍vertraglichen ‍Leistungen ‍erforderlich ‍sind ‍und ‍weisen ‍auf ‍die ‍Erforderlichkeit ‍ihrer ‍Angabe, ‍sofern ‍diese ‍für ‍die ‍Vertragspartner ‍nicht ‍evident ‍ist, ‍hin. ‍Eine ‍Offenlegung ‍an ‍externe ‍Personen ‍oder ‍Unternehmen ‍erfolgt ‍nur, ‍wenn ‍sie ‍im ‍Rahmen ‍eines ‍Vertrags ‍erforderlich ‍ist. ‍Bei ‍der ‍Verarbeitung ‍der ‍uns ‍im ‍Rahmen ‍eines ‍Auftrags ‍überlassenen ‍Daten, ‍handeln ‍wir ‍entsprechend ‍den ‍Weisungen ‍der ‍Auftraggeber ‍sowie ‍der ‍gesetzlichen ‍Vorgaben. 


‍Im ‍Rahmen ‍der ‍Inanspruchnahme ‍unserer ‍Onlinedienste, ‍können ‍wir ‍die ‍IP-Adresse ‍und ‍den ‍Zeitpunkt ‍der ‍jeweiligen ‍Nutzerhandlung ‍speichern. ‍Die ‍Speicherung ‍erfolgt ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen, ‍als ‍auch ‍der ‍Interessen ‍der ‍Nutzer ‍am ‍Schutz ‍vor ‍Missbrauch ‍und ‍sonstiger ‍unbefugter ‍Nutzung. ‍Eine ‍Weitergabe ‍dieser ‍Daten ‍an ‍Dritte ‍erfolgt ‍grundsätzlich ‍nicht, ‍außer ‍sie ‍ist ‍zur ‍Verfolgung ‍unserer ‍Ansprüche ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO ‍erforderlich ‍oder ‍es ‍besteht ‍hierzu ‍eine ‍gesetzliche ‍Verpflichtung ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍c. ‍DSGVO.


‍Die ‍Löschung ‍der ‍Daten ‍erfolgt, ‍wenn ‍die ‍Daten ‍zur ‍Erfüllung ‍vertraglicher ‍oder ‍gesetzlicher ‍Fürsorgepflichten ‍sowie ‍für ‍den ‍Umgang ‍mit ‍etwaigen ‍Gewährleistungs- ‍und ‍vergleichbaren ‍Pflichten ‍nicht ‍mehr ‍erforderlich ‍sind, ‍wobei ‍die ‍Erforderlichkeit ‍der ‍Aufbewahrung ‍der ‍Daten ‍alle ‍drei ‍Jahre ‍überprüft ‍wird; ‍im ‍Übrigen ‍gelten ‍die ‍gesetzlichen ‍Aufbewahrungspflichten.


‍Administration, ‍Finanzbuchhaltung, ‍Büroorganisation, ‍Kontaktverwaltung

‍Wir ‍verarbeiten ‍Daten ‍im ‍Rahmen ‍von ‍Verwaltungsaufgaben ‍sowie ‍Organisation ‍unseres ‍Betriebs, ‍Finanzbuchhaltung ‍und ‍Befolgung ‍der ‍gesetzlichen ‍Pflichten, ‍wie ‍z.B. ‍der ‍Archivierung. ‍Hierbei ‍verarbeiten ‍wir ‍dieselben ‍Daten, ‍die ‍wir ‍im ‍Rahmen ‍der ‍Erbringung ‍unserer ‍vertraglichen ‍Leistungen ‍verarbeiten. ‍Die ‍Verarbeitungsgrundlagen ‍sind ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍c. ‍DSGVO, ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO. ‍Von ‍der ‍Verarbeitung ‍sind ‍Kunden, ‍Interessenten, ‍Geschäftspartner ‍und ‍Websitebesucher ‍betroffen. ‍Der ‍Zweck ‍und ‍unser ‍Interesse ‍an ‍der ‍Verarbeitung ‍liegt ‍in ‍der ‍Administration, ‍Finanzbuchhaltung, ‍Büroorganisation, ‍Archivierung ‍von ‍Daten, ‍also ‍Aufgaben ‍die ‍der ‍Aufrechterhaltung ‍unserer ‍Geschäftstätigkeiten, ‍Wahrnehmung ‍unserer ‍Aufgaben ‍und ‍Erbringung ‍unserer ‍Leistungen ‍dienen. ‍Die ‍Löschung ‍der ‍Daten ‍im ‍Hinblick ‍auf ‍vertragliche ‍Leistungen ‍und ‍die ‍vertragliche ‍Kommunikation ‍entspricht ‍den, ‍bei ‍diesen ‍Verarbeitungstätigkeiten ‍genannten ‍Angaben.


‍Wir ‍offenbaren ‍oder ‍übermitteln ‍hierbei ‍Daten ‍an ‍die ‍Finanzverwaltung, ‍Berater, ‍wie ‍z.B., ‍Steuerberater ‍oder ‍Wirtschaftsprüfer ‍sowie ‍weitere ‍Gebührenstellen ‍und ‍Zahlungsdienstleister.


‍Ferner ‍speichern ‍wir ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍betriebswirtschaftlichen ‍Interessen ‍Angaben ‍zu ‍Lieferanten, ‍Veranstaltern ‍und ‍sonstigen ‍Geschäftspartnern, ‍z.B. ‍zwecks ‍späterer ‍Kontaktaufnahme. ‍Diese ‍mehrheitlich ‍unternehmensbezogenen ‍Daten, ‍speichern ‍wir ‍grundsätzlich ‍dauerhaft.


‍Betriebswirtschaftliche ‍Analysen ‍und ‍Marktforschung

‍Um ‍unser ‍Geschäft ‍wirtschaftlich ‍betreiben, ‍Markttendenzen, ‍Wünsche ‍der ‍Vertragspartner ‍und ‍Nutzer ‍erkennen ‍zu ‍können, ‍analysieren ‍wir ‍die ‍uns ‍vorliegenden ‍Daten ‍zu ‍Geschäftsvorgängen, ‍Verträgen, ‍Anfragen, ‍etc. ‍Wir ‍verarbeiten ‍dabei ‍Bestandsdaten, ‍Kommunikationsdaten, ‍Vertragsdaten, ‍Zahlungsdaten, ‍Nutzungsdaten, ‍Metadaten ‍auf ‍Grundlage ‍des ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO, ‍wobei ‍zu ‍den ‍betroffenen ‍Personen ‍Vertragspartner, ‍Interessenten, ‍Kunden, ‍Besucher ‍und ‍Nutzer ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍gehören. 


‍Die ‍Analysen ‍erfolgen ‍zum ‍Zweck ‍betriebswirtschaftlicher ‍Auswertungen, ‍des ‍Marketings ‍und ‍der ‍Marktforschung. ‍Dabei ‍können ‍wir ‍die ‍Profile ‍der ‍registrierten ‍Nutzer ‍mit ‍Angaben, ‍z.B. ‍zu ‍deren ‍in ‍Anspruch ‍genommenen ‍Leistungen, ‍berücksichtigen. ‍Die ‍Analysen ‍dienen ‍uns ‍zur ‍Steigerung ‍der ‍Nutzerfreundlichkeit, ‍der ‍Optimierung ‍unseres ‍Angebotes ‍und ‍der ‍Betriebswirtschaftlichkeit. ‍Die ‍Analysen ‍dienen ‍alleine ‍uns ‍und ‍werden ‍nicht ‍extern ‍offenbart, ‍sofern ‍es ‍sich ‍nicht ‍um ‍anonyme ‍Analysen ‍mit ‍zusammengefassten ‍Werten ‍handelt. 


‍Sofern ‍diese ‍Analysen ‍oder ‍Profile ‍personenbezogen ‍sind, ‍werden ‍sie ‍mit ‍Kündigung ‍der ‍Nutzer ‍gelöscht ‍oder ‍anonymisiert, ‍sonst ‍nach ‍zwei ‍Jahren ‍ab ‍Vertragsschluss. ‍Im ‍Übrigen ‍werden ‍die ‍gesamtbetriebswirtschaftlichen ‍Analysen ‍und ‍allgemeine ‍Tendenzbestimmungen ‍nach ‍Möglichkeit ‍anonym ‍erstellt.


‍Soundcloud

‍Unsere ‍Podcasts ‍werden ‍auf ‍der ‍Plattform ‍„Soundcloud“, ‍angeboten ‍von ‍SoundCloud ‍Limited, ‍Rheinsberger ‍Str. ‍76/77, ‍10115 ‍Berlin, ‍Deutschland ‍gespeichert ‍und ‍werden ‍von ‍dieser ‍aus ‍Platform ‍wiedergegeben.


‍Zu ‍diesem ‍Zweck ‍binden ‍wir ‍sog. ‍Soundcloud-Widgets ‍in ‍unsere ‍Website ‍ein. ‍Dabei ‍handelt ‍es ‍sich ‍um ‍Abspielsoftware, ‍mit ‍der ‍Nutzer ‍die ‍Podcasts ‍abspielen ‍können. ‍Hierbei ‍kann ‍Soundcloud ‍messen, ‍welche ‍Podcasts ‍in ‍welchem ‍Umfang ‍gehört ‍werden ‍und ‍diese ‍Information ‍pseudonym ‍für ‍statistische ‍und ‍betriebswirtschaftliche ‍Zwecke ‍verarbeiten. ‍Hierzu ‍können ‍Cookies ‍in ‍den ‍Browsern ‍der ‍Nuzer ‍gespeichert ‍und ‍zwecks ‍Bildung ‍von ‍Nutzerprofilen, ‍z.B. ‍für ‍Zwecke ‍der ‍Ausgabee ‍von ‍Anzeigen, ‍die ‍den ‍potentiellen ‍Interessen ‍der ‍Nutzer ‍entsprechen, ‍verarbeitet ‍werden. ‍Im ‍Fall ‍von ‍Nutzern, ‍die ‍bei ‍Soundcloud ‍registriert ‍sind, ‍kann ‍Soundcloud ‍die ‍Hörinformationen ‍deren ‍Profilen ‍zuordnen.


‍Die ‍Nutzung ‍erfolgt ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen, ‍d.h. ‍Interesse ‍an ‍einer ‍sicheren ‍und ‍effizienten ‍Bereitstellung, ‍Analyse ‍sowie ‍Optimierung ‍unseres ‍Audioangebotes ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO. 


‍Weitere ‍Informationen ‍und ‍Widerspruchsmöglichkeiten ‍finden ‍sich ‍in ‍der ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍Soundcloud: https://soundcloud.com/pages/privacy.

‍Kontaktaufnahme

‍Bei ‍der ‍Kontaktaufnahme ‍mit ‍uns ‍(z.B. ‍per ‍Kontaktformular, ‍E-Mail, ‍Telefon ‍oder ‍via ‍sozialer ‍Medien) ‍werden ‍die ‍Angaben ‍des ‍Nutzers ‍zur ‍Bearbeitung ‍der ‍Kontaktanfrage ‍und ‍deren ‍Abwicklung ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍b) ‍DSGVO ‍verarbeitet. ‍Die ‍Angaben ‍der ‍Nutzer ‍können ‍in ‍einem ‍Customer-Relationship-Management ‍System ‍("CRM ‍System") ‍oder ‍vergleichbarer ‍Anfragenorganisation ‍gespeichert ‍werden.


‍Wir ‍löschen ‍die ‍Anfragen, ‍sofern ‍diese ‍nicht ‍mehr ‍erforderlich ‍sind. ‍Wir ‍überprüfen ‍die ‍Erforderlichkeit ‍alle ‍zwei ‍Jahre; ‍Ferner ‍gelten ‍die ‍gesetzlichen ‍Archivierungspflichten.


‍CRM-System ‍Daylite-Cloud ‍von ‍Marketcircle ‍Inc. ‍

‍Wir ‍setzen ‍das ‍CRM-System ‍des ‍Anbieters ‍Marketcircle.com, ‍30 ‍Centurian ‍Dr, ‍Markham, ‍ON ‍L3R ‍8B8, ‍Kanada ‍ein, ‍um ‍Anfragen ‍der ‍Nutzer ‍schneller ‍und ‍effizienter ‍bearbeiten ‍zu ‍können ‍(berechtigtes ‍Interesse ‍gem. Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO ). ‍

‍Marketcircle ‍sitzt ‍in ‍Kanada. ‍Kanada ‍gilt ‍als ‍sicherer ‍Drittstaat ‍im ‍Rahmen ‍EU-Datenschutz-Grundverordnung ‍(DSGVO). ‍Daylite-Cloud ‍wird ‍auf ‍Servern ‍in ‍einem ‍Rechenzentrum ‍in ‍Toronto, ‍Kanada ‍betrieben. ‍Marketcircle ‍wird ‍in ‍Deutschland ‍vertreten ‍durch ‍die ‍Firma ‍iOSXpert ‍Limited, ‍Weiser ‍Str. ‍32, ‍56170 ‍Bendorf.

‍Marketcircle ‍und ‍iOSXpert ‍nutzen ‍die ‍Daten ‍der ‍Nutzer ‍nur ‍zur ‍technischen ‍Verarbeitung ‍der ‍Anfragen ‍und ‍gibt ‍sie ‍nicht ‍an ‍Dritte ‍weiter. ‍Zur ‍Verwendung ‍von ‍Daylite-Cloud ‍ist ‍mindestens ‍die ‍Angabe ‍einer ‍korrekten ‍E-Mail-Adresse ‍notwendig. ‍Im ‍Verlauf ‍der ‍Bearbeitung ‍von ‍Service-Anfragen ‍kann ‍es ‍notwendig ‍sein, ‍dass ‍weitere ‍Daten ‍erhoben ‍werden ‍(Name, ‍Adresse, ‍etc.). ‍

‍Wenn ‍Nutzer ‍mit ‍einer ‍Datenerhebung ‍über ‍und ‍einer ‍Datenspeicherung ‍im ‍externen ‍System ‍von ‍Daylite-Cloud ‍nicht ‍einverstanden ‍sind, ‍bieten ‍wir ‍ihnen ‍alternative ‍Kontaktmöglichkeiten ‍zur ‍Einreichung ‍von ‍Service-Anfragen ‍per ‍E-Mail, ‍Telefon ‍oder ‍Post.


‍Weitere ‍Informationen ‍erhalten ‍die ‍Nutzer ‍in ‍der ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍iOSXpert: ‍https://iosxpert.biz/datenschutz/und https://iosxpert.biz/daylite-crm-software/cloud/#sicherheit


‍Newsletter

‍Mit ‍den ‍nachfolgenden ‍Hinweisen ‍informieren ‍wir ‍Sie ‍über ‍die ‍Inhalte ‍unseres ‍Newsletters ‍sowie ‍das ‍Anmelde-, ‍Versand- ‍und ‍das ‍statistische ‍Auswertungsverfahren ‍sowie ‍Ihre ‍Widerspruchsrechte ‍auf. ‍Indem ‍Sie ‍unseren ‍Newsletter ‍abonnieren, ‍erklären ‍Sie ‍sich ‍mit ‍dem ‍Empfang ‍und ‍den ‍beschriebenen ‍Verfahren ‍einverstanden.


‍Inhalt ‍des ‍Newsletters: ‍Wir ‍versenden ‍Newsletter, ‍E-Mails ‍und ‍weitere ‍elektronische ‍Benachrichtigungen ‍mit ‍werblichen ‍Informationen ‍(nachfolgend ‍„Newsletter“) ‍nur ‍mit ‍der ‍Einwilligung ‍der ‍Empfänger ‍oder ‍einer ‍gesetzlichen ‍Erlaubnis. ‍Sofern ‍im ‍Rahmen ‍einer ‍Anmeldung ‍zum ‍Newsletter ‍dessen ‍Inhalte ‍konkret ‍umschrieben ‍werden, ‍sind ‍sie ‍für ‍die ‍Einwilligung ‍der ‍Nutzer ‍maßgeblich. ‍Im ‍Übrigen ‍enthalten ‍unsere ‍Newsletter ‍Informationen ‍zu ‍unseren ‍Leistungen ‍und ‍uns.


‍Double-Opt-In ‍und ‍Protokollierung: ‍Die ‍Anmeldung ‍zu ‍unserem ‍Newsletter ‍erfolgt ‍in ‍einem ‍sog. ‍Double-Opt-In-Verfahren. ‍D.h. ‍Sie ‍erhalten ‍nach ‍der ‍Anmeldung ‍eine ‍E-Mail, ‍in ‍der ‍Sie ‍um ‍die ‍Bestätigung ‍Ihrer ‍Anmeldung ‍gebeten ‍werden. ‍Diese ‍Bestätigung ‍ist ‍notwendig, ‍damit ‍sich ‍niemand ‍mit ‍fremden ‍E-Mailadressen ‍anmelden ‍kann. ‍Die ‍Anmeldungen ‍zum ‍Newsletter ‍werden ‍protokolliert, ‍um ‍den ‍Anmeldeprozess ‍entsprechend ‍den ‍rechtlichen ‍Anforderungen ‍nachweisen ‍zu ‍können. ‍Hierzu ‍gehört ‍die ‍Speicherung ‍des ‍Anmelde- ‍und ‍des ‍Bestätigungszeitpunkts, ‍als ‍auch ‍der ‍IP-Adresse. ‍Ebenso ‍werden ‍die ‍Änderungen ‍Ihrer ‍bei ‍dem ‍Versanddienstleister ‍gespeicherten ‍Daten ‍protokolliert.


‍Anmeldedaten: ‍Um ‍sich ‍für ‍den ‍Newsletter ‍anzumelden, ‍reicht ‍es ‍aus, ‍wenn ‍Sie ‍Ihre ‍E-Mailadresse ‍angeben. ‍Optional ‍bitten ‍wir ‍Sie ‍einen ‍Namen, ‍zwecks ‍persönlicher ‍Ansprache ‍im ‍Newsletters ‍anzugeben.


‍Der ‍Versand ‍des ‍Newsletters ‍und ‍die ‍mit ‍ihm ‍verbundene ‍Erfolgsmessung ‍erfolgen ‍auf ‍Grundlage ‍einer ‍Einwilligung ‍der ‍Empfänger ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍a, ‍Art. ‍7 ‍DSGVO ‍i.V.m ‍§ ‍7 ‍Abs. ‍2 ‍Nr. ‍3 ‍UWG ‍oder ‍falls ‍eine ‍Einwilligung ‍nicht ‍erforderlich ‍ist, ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍am ‍Direktmarketing ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lt. ‍f. ‍DSGVO ‍i.V.m. ‍§ ‍7 ‍Abs. ‍3 ‍UWG. 


‍Die ‍Protokollierung ‍des ‍Anmeldeverfahrens ‍erfolgt ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f ‍DSGVO. ‍Unser ‍Interesse ‍richtet ‍sich ‍auf ‍den ‍Einsatz ‍eines ‍nutzerfreundlichen ‍sowie ‍sicheren ‍Newslettersystems, ‍das ‍sowohl ‍unseren ‍geschäftlichen ‍Interessen ‍dient, ‍als ‍auch ‍den ‍Erwartungen ‍der ‍Nutzer ‍entspricht ‍und ‍uns ‍ferner ‍den ‍Nachweis ‍von ‍Einwilligungen ‍erlaubt.


‍Kündigung/Widerruf ‍- ‍Sie ‍können ‍den ‍Empfang ‍unseres ‍Newsletters ‍jederzeit ‍kündigen, ‍d.h. ‍Ihre ‍Einwilligungen ‍widerrufen. ‍Einen ‍Link ‍zur ‍Kündigung ‍des ‍Newsletters ‍finden ‍Sie ‍am ‍Ende ‍eines ‍jeden ‍Newsletters. ‍Wir ‍können ‍die ‍ausgetragenen ‍E-Mailadressen ‍bis ‍zu ‍drei ‍Jahren ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍speichern ‍bevor ‍wir ‍sie ‍löschen, ‍um ‍eine ‍ehemals ‍gegebene ‍Einwilligung ‍nachweisen ‍zu ‍können. ‍Die ‍Verarbeitung ‍dieser ‍Daten ‍wird ‍auf ‍den ‍Zweck ‍einer ‍möglichen ‍Abwehr ‍von ‍Ansprüchen ‍beschränkt. ‍Ein ‍individueller ‍Löschungsantrag ‍ist ‍jederzeit ‍möglich, ‍sofern ‍zugleich ‍das ‍ehemalige ‍Bestehen ‍einer ‍Einwilligung ‍bestätigt ‍wird.


‍Newsletter ‍- ‍Mailchimp

‍Der ‍Versand ‍der ‍Newsletter ‍erfolgt ‍mittels ‍des ‍Versanddienstleisters ‍„MailChimp“, ‍einer ‍Newsletterversandplattform ‍des ‍US-Anbieters ‍Rocket ‍Science ‍Group, ‍LLC, ‍675 ‍Ponce ‍De ‍Leon ‍Ave ‍NE ‍#5000, ‍Atlanta, ‍GA ‍30308, ‍USA. ‍Die ‍Datenschutzbestimmungen ‍des ‍Versanddienstleisters ‍können ‍Sie ‍hier ‍einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/. ‍The ‍Rocket ‍Science ‍Group ‍LLC ‍d/b/a ‍MailChimp ‍ist ‍unter ‍dem ‍Privacy-Shield-Abkommen ‍zertifiziert ‍und ‍bietet ‍hierdurch ‍eine ‍Garantie, ‍das ‍europäisches ‍Datenschutzniveau ‍einzuhalten ‍(https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active). ‍Der ‍Versanddienstleister ‍wird ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f ‍DSGVO ‍und ‍eines ‍Auftragsverarbeitungsvertrages ‍gem. ‍Art. ‍28 ‍Abs. ‍3 ‍S. ‍1 ‍DSGVO ‍eingesetzt.


‍Der ‍Versanddienstleister ‍kann ‍die ‍Daten ‍der ‍Empfänger ‍in ‍pseudonymer ‍Form, ‍d.h. ‍ohne ‍Zuordnung ‍zu ‍einem ‍Nutzer, ‍zur ‍Optimierung ‍oder ‍Verbesserung ‍der ‍eigenen ‍Services ‍nutzen, ‍z.B. ‍zur ‍technischen ‍Optimierung ‍des ‍Versandes ‍und ‍der ‍Darstellung ‍der ‍Newsletter ‍oder ‍für ‍statistische ‍Zwecke ‍verwenden. ‍Der ‍Versanddienstleister ‍nutzt ‍die ‍Daten ‍unserer ‍Newsletterempfänger ‍jedoch ‍nicht, ‍um ‍diese ‍selbst ‍anzuschreiben ‍oder ‍um ‍die ‍Daten ‍an ‍Dritte ‍weiterzugeben.


‍Newsletter ‍- ‍Erfolgsmessung

‍Die ‍Newsletter ‍enthalten ‍einen ‍sog. ‍„web-beacon“, ‍d.h. ‍eine ‍pixelgroße ‍Datei, ‍die ‍beim ‍Öffnen ‍des ‍Newsletters ‍von ‍unserem ‍Server, ‍bzw. ‍sofern ‍wir ‍einen ‍Versanddienstleister ‍einsetzen, ‍von ‍dessen ‍Server ‍abgerufen ‍wird. ‍Im ‍Rahmen ‍dieses ‍Abrufs ‍werden ‍zunächst ‍technische ‍Informationen, ‍wie ‍Informationen ‍zum ‍Browser ‍und ‍Ihrem ‍System, ‍als ‍auch ‍Ihre ‍IP-Adresse ‍und ‍Zeitpunkt ‍des ‍Abrufs ‍erhoben. 


‍Diese ‍Informationen ‍werden ‍zur ‍technischen ‍Verbesserung ‍der ‍Services ‍anhand ‍der ‍technischen ‍Daten ‍oder ‍der ‍Zielgruppen ‍und ‍ihres ‍Leseverhaltens ‍anhand ‍derer ‍Abruforte ‍(die ‍mit ‍Hilfe ‍der ‍IP-Adresse ‍bestimmbar ‍sind) ‍oder ‍der ‍Zugriffszeiten ‍genutzt. ‍Zu ‍den ‍statistischen ‍Erhebungen ‍gehört ‍ebenfalls ‍die ‍Feststellung, ‍ob ‍die ‍Newsletter ‍geöffnet ‍werden, ‍wann ‍sie ‍geöffnet ‍werden ‍und ‍welche ‍Links ‍geklickt ‍werden. ‍Diese ‍Informationen ‍können ‍aus ‍technischen ‍Gründen ‍zwar ‍den ‍einzelnen ‍Newsletterempfängern ‍zugeordnet ‍werden. ‍Es ‍ist ‍jedoch ‍weder ‍unser ‍Bestreben, ‍noch, ‍sofern ‍eingesetzt, ‍das ‍des ‍Versanddienstleisters, ‍einzelne ‍Nutzer ‍zu ‍beobachten. ‍Die ‍Auswertungen ‍dienen ‍uns ‍viel ‍mehr ‍dazu, ‍die ‍Lesegewohnheiten ‍unserer ‍Nutzer ‍zu ‍erkennen ‍und ‍unsere ‍Inhalte ‍auf ‍sie ‍anzupassen ‍oder ‍unterschiedliche ‍Inhalte ‍entsprechend ‍den ‍Interessen ‍unserer ‍Nutzer ‍zu ‍versenden.


‍Ein ‍getrennter ‍Widerruf ‍der ‍Erfolgsmessung ‍ist ‍leider ‍nicht ‍möglich, ‍in ‍diesem ‍Fall ‍muss ‍das ‍gesamte ‍Newsletterabonnement ‍gekündigt ‍werden. 


‍Hosting ‍und ‍E-Mail-Versand

‍Die ‍von ‍uns ‍in ‍Anspruch ‍genommenen ‍Hosting-Leistungen ‍dienen ‍der ‍Zurverfügungstellung ‍der ‍folgenden ‍Leistungen: ‍Infrastruktur- ‍und ‍Plattformdienstleistungen, ‍Rechenkapazität, ‍Speicherplatz ‍und ‍Datenbankdienste, ‍E-Mail-Versand, ‍Sicherheitsleistungen ‍sowie ‍technische ‍Wartungsleistungen, ‍die ‍wir ‍zum ‍Zwecke ‍des ‍Betriebs ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍einsetzen. 


‍Hierbei ‍verarbeiten ‍wir, ‍bzw. ‍unser ‍Hostinganbieter ‍Bestandsdaten, ‍Kontaktdaten, ‍Inhaltsdaten, ‍Vertragsdaten, ‍Nutzungsdaten, ‍Meta- ‍und ‍Kommunikationsdaten ‍von ‍Kunden, ‍Interessenten ‍und ‍Besuchern ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍an ‍einer ‍effizienten ‍und ‍sicheren ‍Zurverfügungstellung ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍gem. ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f ‍DSGVO ‍i.V.m. ‍Art. ‍28 ‍DSGVO ‍(Abschluss ‍Auftragsverarbeitungsvertrag).

‍Erhebung ‍von ‍Zugriffsdaten ‍und ‍Logfiles

‍Wir, ‍bzw. ‍unser ‍Hostinganbieter, ‍erhebt ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍im ‍Sinne ‍des ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO ‍Daten ‍über ‍jeden ‍Zugriff ‍auf ‍den ‍Server, ‍auf ‍dem ‍sich ‍dieser ‍Dienst ‍befindet ‍(sogenannte ‍Serverlogfiles). ‍Zu ‍den ‍Zugriffsdaten ‍gehören ‍Name ‍der ‍abgerufenen ‍Webseite, ‍Datei, ‍Datum ‍und ‍Uhrzeit ‍des ‍Abrufs, ‍übertragene ‍Datenmenge, ‍Meldung ‍über ‍erfolgreichen ‍Abruf, ‍Browsertyp ‍nebst ‍Version, ‍das ‍Betriebssystem ‍des ‍Nutzers, ‍Referrer ‍URL ‍(die ‍zuvor ‍besuchte ‍Seite), ‍IP-Adresse ‍und ‍der ‍anfragende ‍Provider.


‍Logfile-Informationen ‍werden ‍aus ‍Sicherheitsgründen ‍(z.B. ‍zur ‍Aufklärung ‍von ‍Missbrauchs- ‍oder ‍Betrugshandlungen) ‍für ‍die ‍Dauer ‍von ‍maximal ‍7 ‍Tagen ‍gespeichert ‍und ‍danach ‍gelöscht. ‍Daten, ‍deren ‍weitere ‍Aufbewahrung ‍zu ‍Beweiszwecken ‍erforderlich ‍ist, ‍sind ‍bis ‍zur ‍endgültigen ‍Klärung ‍des ‍jeweiligen ‍Vorfalls ‍von ‍der ‍Löschung ‍ausgenommen.


‍Google ‍Analytics

‍Wir ‍setzen ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍(d.h. ‍Interesse ‍an ‍der ‍Analyse, ‍Optimierung ‍und ‍wirtschaftlichem ‍Betrieb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍im ‍Sinne ‍des ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO) ‍Google ‍Analytics, ‍einen ‍Webanalysedienst ‍der ‍Google ‍LLC ‍(„Google“) ‍ein. ‍Google ‍verwendet ‍Cookies. ‍Die ‍durch ‍das ‍Cookie ‍erzeugten ‍Informationen ‍über ‍Benutzung ‍des ‍Onlineangebotes ‍durch ‍die ‍Nutzer ‍werden ‍in ‍der ‍Regel ‍an ‍einen ‍Server ‍von ‍Google ‍in ‍den ‍USA ‍übertragen ‍und ‍dort ‍gespeichert.


‍Google ‍ist ‍unter ‍dem ‍Privacy-Shield-Abkommen ‍zertifiziert ‍und ‍bietet ‍hierdurch ‍eine ‍Garantie, ‍das ‍europäische ‍Datenschutzrecht ‍einzuhalten ‍(https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).


‍Google ‍wird ‍diese ‍Informationen ‍in ‍unserem ‍Auftrag ‍benutzen, ‍um ‍die ‍Nutzung ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍durch ‍die ‍Nutzer ‍auszuwerten, ‍um ‍Reports ‍über ‍die ‍Aktivitäten ‍innerhalb ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍zusammenzustellen ‍und ‍um ‍weitere, ‍mit ‍der ‍Nutzung ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍und ‍der ‍Internetnutzung ‍verbundene ‍Dienstleistungen, ‍uns ‍gegenüber ‍zu ‍erbringen. ‍Dabei ‍können ‍aus ‍den ‍verarbeiteten ‍Daten ‍pseudonyme ‍Nutzungsprofile ‍der ‍Nutzer ‍erstellt ‍werden.


‍Wir ‍setzen ‍Google ‍Analytics ‍nur ‍mit ‍aktivierter ‍IP-Anonymisierung ‍ein. ‍Das ‍bedeutet, ‍die ‍IP-Adresse ‍der ‍Nutzer ‍wird ‍von ‍Google ‍innerhalb ‍von ‍Mitgliedstaaten ‍der ‍Europäischen ‍Union ‍oder ‍in ‍anderen ‍Vertragsstaaten ‍des ‍Abkommens ‍über ‍den ‍Europäischen ‍Wirtschaftsraum ‍gekürzt. ‍Nur ‍in ‍Ausnahmefällen ‍wird ‍die ‍volle ‍IP-Adresse ‍an ‍einen ‍Server ‍von ‍Google ‍in ‍den ‍USA ‍übertragen ‍und ‍dort ‍gekürzt.


‍Die ‍von ‍dem ‍Browser ‍des ‍Nutzers ‍übermittelte ‍IP-Adresse ‍wird ‍nicht ‍mit ‍anderen ‍Daten ‍von ‍Google ‍zusammengeführt. ‍Die ‍Nutzer ‍können ‍die ‍Speicherung ‍der ‍Cookies ‍durch ‍eine ‍entsprechende ‍Einstellung ‍ihrer ‍Browser-Software ‍verhindern; ‍die ‍Nutzer ‍können ‍darüber ‍hinaus ‍die ‍Erfassung ‍der ‍durch ‍das ‍Cookie ‍erzeugten ‍und ‍auf ‍ihre ‍Nutzung ‍des ‍Onlineangebotes ‍bezogenen ‍Daten ‍an ‍Google ‍sowie ‍die ‍Verarbeitung ‍dieser ‍Daten ‍durch ‍Google ‍verhindern, ‍indem ‍sie ‍das ‍unter ‍folgendem ‍Link ‍verfügbare ‍Browser-Plugin ‍herunterladen ‍und ‍installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.


‍Weitere ‍Informationen ‍zur ‍Datennutzung ‍durch ‍Google, ‍Einstellungs- ‍und ‍Widerspruchsmöglichkeiten, ‍erfahren ‍Sie ‍in ‍der ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍Google ‍(https://policies.google.com/technologies/ads) ‍sowie ‍in ‍den ‍Einstellungen ‍für ‍die ‍Darstellung ‍von ‍Werbeeinblendungen ‍durch ‍Google (https://adssettings.google.com/authenticated).


‍Die ‍personenbezogenen ‍Daten ‍der ‍Nutzer ‍werden ‍nach ‍14 ‍Monaten ‍gelöscht ‍oder ‍anonymisiert.


‍Google ‍Universal ‍Analytics

‍Wir ‍setzen ‍Google ‍Analytics ‍in ‍der ‍Ausgestaltung ‍als ‍„Universal-Analytics“ ‍ein. ‍„Universal ‍Analytics“ ‍bezeichnet ‍ein ‍Verfahren ‍von ‍Google ‍Analytics, ‍bei ‍dem ‍die ‍Nutzeranalyse ‍auf ‍Grundlage ‍einer ‍pseudonymen ‍Nutzer-ID ‍erfolgt ‍und ‍damit ‍ein ‍pseudonymes ‍Profil ‍des ‍Nutzers ‍mit ‍Informationen ‍aus ‍der ‍Nutzung ‍verschiedener ‍Geräten ‍erstellt ‍wird ‍(sog. ‍„Cross-Device-Tracking“).


‍Zielgruppenbildung ‍mit ‍Google ‍Analytics

‍Wir ‍setzen ‍Google ‍Analytics ‍ein, ‍um ‍die ‍durch ‍innerhalb ‍von ‍Werbediensten ‍Googles ‍und ‍seiner ‍Partner ‍geschalteten ‍Anzeigen, ‍nur ‍solchen ‍Nutzern ‍anzuzeigen, ‍die ‍auch ‍ein ‍Interesse ‍an ‍unserem ‍Onlineangebot ‍gezeigt ‍haben ‍oder ‍die ‍bestimmte ‍Merkmale ‍(z.B. ‍Interessen ‍an ‍bestimmten ‍Themen ‍oder ‍Produkten, ‍die ‍anhand ‍der ‍besuchten ‍Webseiten ‍bestimmt ‍werden) ‍aufweisen, ‍die ‍wir ‍an ‍Google ‍übermitteln ‍(sog. ‍„Remarketing-“, ‍bzw. ‍„Google-Analytics-Audiences“). ‍Mit ‍Hilfe ‍der ‍Remarketing ‍Audiences ‍möchten ‍wir ‍auch ‍sicherstellen, ‍dass ‍unsere ‍Anzeigen ‍dem ‍potentiellen ‍Interesse ‍der ‍Nutzer ‍entsprechen.

‍Google ‍AdWords ‍und ‍Conversion-Messung

‍Wir ‍nutzen ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍(d.h. ‍Interesse ‍an ‍der ‍Analyse, ‍Optimierung ‍und ‍wirtschaftlichem ‍Betrieb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍im ‍Sinne ‍des ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO) ‍die ‍Dienste ‍der ‍Google ‍LLC, ‍1600 ‍Amphitheatre ‍Parkway, ‍Mountain ‍View, ‍CA ‍94043, ‍USA, ‍(„Google“).


‍Google ‍ist ‍unter ‍dem ‍Privacy-Shield-Abkommen ‍zertifiziert ‍und ‍bietet ‍hierdurch ‍eine ‍Garantie, ‍das ‍europäische ‍Datenschutzrecht ‍einzuhalten ‍(https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).


‍Wir ‍nutzen ‍das ‍Onlinemarketingverfahren ‍Google ‍"AdWords", ‍um ‍Anzeigen ‍im ‍Google-Werbe-Netzwerk ‍zu ‍platzieren ‍(z.B., ‍in ‍Suchergebnissen, ‍in ‍Videos, ‍auf ‍Webseiten, ‍etc.), ‍damit ‍sie ‍Nutzern ‍angezeigt ‍werden, ‍die ‍ein ‍mutmaßliches ‍Interesse ‍an ‍den ‍Anzeigen ‍haben. ‍Dies ‍erlaubt ‍uns ‍Anzeigen ‍für ‍und ‍innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍gezielter ‍anzuzeigen, ‍um ‍Nutzern ‍nur ‍Anzeigen ‍zu ‍präsentieren, ‍die ‍potentiell ‍deren ‍Interessen ‍entsprechen. ‍Falls ‍einem ‍Nutzer ‍z.B. ‍Anzeigen ‍für ‍Produkte ‍angezeigt ‍werden, ‍für ‍die ‍er ‍sich ‍auf ‍anderen ‍Onlineangeboten ‍interessiert ‍hat, ‍spricht ‍man ‍hierbei ‍vom ‍„Remarketing“. ‍Zu ‍diesen ‍Zwecken ‍wird ‍bei ‍Aufruf ‍unserer ‍und ‍anderer ‍Webseiten, ‍auf ‍denen ‍das ‍Google-Werbe-Netzwerk ‍aktiv ‍ist, ‍unmittelbar ‍durch ‍Google ‍ein ‍Code ‍von ‍Google ‍ausgeführt ‍und ‍es ‍werden ‍sog. ‍(Re)marketing-Tags ‍(unsichtbare ‍Grafiken ‍oder ‍Code, ‍auch ‍als ‍"Web ‍Beacons" ‍bezeichnet) ‍in ‍die ‍Webseite ‍eingebunden. ‍Mit ‍deren ‍Hilfe ‍wird ‍auf ‍dem ‍Gerät ‍der ‍Nutzer ‍ein ‍individuelles ‍Cookie, ‍d.h. ‍eine ‍kleine ‍Datei ‍abgespeichert ‍(statt ‍Cookies ‍können ‍auch ‍vergleichbare ‍Technologien ‍verwendet ‍werden). ‍In ‍dieser ‍Datei ‍wird ‍vermerkt, ‍welche ‍Webseiten ‍der ‍Nutzer ‍aufgesucht, ‍für ‍welche ‍Inhalte ‍er ‍sich ‍interessiert ‍und ‍welche ‍Angebote ‍der ‍Nutzer ‍geklickt ‍hat, ‍ferner ‍technische ‍Informationen ‍zum ‍Browser ‍und ‍Betriebssystem, ‍verweisende ‍Webseiten, ‍Besuchszeit ‍sowie ‍weitere ‍Angaben ‍zur ‍Nutzung ‍des ‍Onlineangebotes.


‍Ferner ‍erhalten ‍wir ‍ein ‍individuelles ‍„Conversion-Cookie“. ‍Die ‍mit ‍Hilfe ‍des ‍Cookies ‍eingeholten ‍Informationen ‍dienen ‍Google ‍dazu, ‍Conversion-Statistiken ‍für ‍uns ‍zu ‍erstellen. ‍Wir ‍erfahren ‍jedoch ‍nur ‍die ‍anonyme ‍Gesamtanzahl ‍der ‍Nutzer, ‍die ‍auf ‍unsere ‍Anzeige ‍geklickt ‍haben ‍und ‍zu ‍einer ‍mit ‍einem ‍Conversion-Tracking-Tag ‍versehenen ‍Seite ‍weitergeleitet ‍wurden. ‍Wir ‍erhalten ‍jedoch ‍keine ‍Informationen, ‍mit ‍denen ‍sich ‍Nutzer ‍persönlich ‍identifizieren ‍lassen.


‍Die ‍Daten ‍der ‍Nutzer ‍werden ‍im ‍Rahmen ‍des ‍Google-Werbe-Netzwerks ‍pseudonym ‍verarbeitet. ‍D.h. ‍Google ‍speichert ‍und ‍verarbeitet ‍z.B. ‍nicht ‍den ‍Namen ‍oder ‍E-Mailadresse ‍der ‍Nutzer, ‍sondern ‍verarbeitet ‍die ‍relevanten ‍Daten ‍cookie-bezogen ‍innerhalb ‍pseudonymer ‍Nutzerprofile. ‍D.h. ‍aus ‍der ‍Sicht ‍von ‍Google ‍werden ‍die ‍Anzeigen ‍nicht ‍für ‍eine ‍konkret ‍identifizierte ‍Person ‍verwaltet ‍und ‍angezeigt, ‍sondern ‍für ‍den ‍Cookie-Inhaber, ‍unabhängig ‍davon ‍wer ‍dieser ‍Cookie-Inhaber ‍ist. ‍Dies ‍gilt ‍nicht, ‍wenn ‍ein ‍Nutzer ‍Google ‍ausdrücklich ‍erlaubt ‍hat, ‍die ‍Daten ‍ohne ‍diese ‍Pseudonymisierung ‍zu ‍verarbeiten. ‍Die ‍über ‍die ‍Nutzer ‍gesammelten ‍Informationen ‍werden ‍an ‍Google ‍übermittelt ‍und ‍auf ‍Googles ‍Servern ‍in ‍den ‍USA ‍gespeichert.


‍Weitere ‍Informationen ‍zur ‍Datennutzung ‍durch ‍Google, ‍Einstellungs- ‍und ‍Widerspruchsmöglichkeiten, ‍erfahren ‍Sie ‍in ‍der ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍Google ‍(https://policies.google.com/technologies/ads) ‍sowie ‍in ‍den ‍Einstellungen ‍für ‍die ‍Darstellung ‍von ‍Werbeeinblendungen ‍durch ‍Google (https://adssettings.google.com/authenticated).


‍Wir ‍unterhalten ‍Onlinepräsenzen ‍innerhalb ‍sozialer ‍Netzwerke ‍und ‍Plattformen, ‍um ‍mit ‍den ‍dort ‍aktiven ‍Kunden, ‍Interessenten ‍und ‍Nutzern ‍kommunizieren ‍und ‍sie ‍dort ‍über ‍unsere ‍Leistungen ‍informieren ‍zu ‍können. ‍Beim ‍Aufruf ‍der ‍jeweiligen ‍Netzwerke ‍und ‍Plattformen ‍gelten ‍die ‍Geschäftsbedingungen ‍und ‍die ‍Datenverarbeitungsrichtlinien ‍deren ‍jeweiligen ‍Betreiber. 


‍Soweit ‍nicht ‍anders ‍im ‍Rahmen ‍unserer ‍Datenschutzerklärung ‍angegeben, ‍verarbeiten ‍wir ‍die ‍Daten ‍der ‍Nutzer ‍sofern ‍diese ‍mit ‍uns ‍innerhalb ‍der ‍sozialen ‍Netzwerke ‍und ‍Plattformen ‍kommunizieren, ‍z.B. ‍Beiträge ‍auf ‍unseren ‍Onlinepräsenzen ‍verfassen ‍oder ‍uns ‍Nachrichten ‍zusenden.


‍Einbindung ‍von ‍Diensten ‍und ‍Inhalten ‍Dritter

‍Wir ‍setzen ‍innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍auf ‍Grundlage ‍unserer ‍berechtigten ‍Interessen ‍(d.h. ‍Interesse ‍an ‍der ‍Analyse, ‍Optimierung ‍und ‍wirtschaftlichem ‍Betrieb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍im ‍Sinne ‍des ‍Art. ‍6 ‍Abs. ‍1 ‍lit. ‍f. ‍DSGVO) ‍Inhalts- ‍oder ‍Serviceangebote ‍von ‍Drittanbietern ‍ein, ‍um ‍deren ‍Inhalte ‍und ‍Services, ‍wie ‍z.B. ‍Videos ‍oder ‍Schriftarten ‍einzubinden ‍(nachfolgend ‍einheitlich ‍bezeichnet ‍als ‍“Inhalte”). 


‍Dies ‍setzt ‍immer ‍voraus, ‍dass ‍die ‍Drittanbieter ‍dieser ‍Inhalte, ‍die ‍IP-Adresse ‍der ‍Nutzer ‍wahrnehmen, ‍da ‍sie ‍ohne ‍die ‍IP-Adresse ‍die ‍Inhalte ‍nicht ‍an ‍deren ‍Browser ‍senden ‍könnten. ‍Die ‍IP-Adresse ‍ist ‍damit ‍für ‍die ‍Darstellung ‍dieser ‍Inhalte ‍erforderlich. ‍Wir ‍bemühen ‍uns ‍nur ‍solche ‍Inhalte ‍zu ‍verwenden, ‍deren ‍jeweilige ‍Anbieter ‍die ‍IP-Adresse ‍lediglich ‍zur ‍Auslieferung ‍der ‍Inhalte ‍verwenden. ‍Drittanbieter ‍können ‍ferner ‍so ‍genannte ‍Pixel-Tags ‍(unsichtbare ‍Grafiken, ‍auch ‍als ‍"Web ‍Beacons" ‍bezeichnet) ‍für ‍statistische ‍oder ‍Marketingzwecke ‍verwenden. ‍Durch ‍die ‍"Pixel-Tags" ‍können ‍Informationen, ‍wie ‍der ‍Besucherverkehr ‍auf ‍den ‍Seiten ‍dieser ‍Website ‍ausgewertet ‍werden. ‍Die ‍pseudonymen ‍Informationen ‍können ‍ferner ‍in ‍Cookies ‍auf ‍dem ‍Gerät ‍der ‍Nutzer ‍gespeichert ‍werden ‍und ‍unter ‍anderem ‍technische ‍Informationen ‍zum ‍Browser ‍und ‍Betriebssystem, ‍verweisende ‍Webseiten, ‍Besuchszeit ‍sowie ‍weitere ‍Angaben ‍zur ‍Nutzung ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍enthalten, ‍als ‍auch ‍mit ‍solchen ‍Informationen ‍aus ‍anderen ‍Quellen ‍verbunden ‍werden.


‍Vimeo

‍Wir ‍können ‍die ‍Videos ‍der ‍Plattform ‍“Vimeo” ‍des ‍Anbieters ‍Vimeo ‍Inc., ‍Attention: ‍Legal ‍Department, ‍555 ‍West ‍18th ‍Street ‍New ‍York, ‍New ‍York ‍10011, ‍USA, ‍einbinden. ‍Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy. ‍Wir ‍weisen ‍darauf ‍hin, ‍dass ‍Vimeo ‍Google ‍Analytics ‍einsetzen ‍kann ‍und ‍verweisen ‍hierzu ‍auf ‍die ‍Datenschutzerklärung ‍(https://www.google.com/policies/privacy) ‍sowie ‍Opt-Out-Möglichkeiten ‍für ‍Google-Analytics ‍(http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) ‍oder ‍die ‍Einstellungen ‍von ‍Google ‍für ‍die ‍Datennutzung ‍zu ‍Marketingzwecken ‍(https://adssettings.google.com/).


‍Youtube

‍Wir ‍binden ‍die ‍Videos ‍der ‍Plattform ‍“YouTube” ‍des ‍Anbieters ‍Google ‍LLC, ‍1600 ‍Amphitheatre ‍Parkway, ‍Mountain ‍View, ‍CA ‍94043, ‍USA, ‍ein. ‍Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, ‍Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.


‍Google ‍Fonts

‍Wir ‍binden ‍die ‍Schriftarten ‍("Google ‍Fonts") ‍des ‍Anbieters ‍Google ‍LLC, ‍1600 ‍Amphitheatre ‍Parkway, ‍Mountain ‍View, ‍CA ‍94043, ‍USA, ‍ein. ‍Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, ‍Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.


‍Google ‍ReCaptcha

‍Wir ‍binden ‍die ‍Funktion ‍zur ‍Erkennung ‍von ‍Bots, ‍z.B. ‍bei ‍Eingaben ‍in ‍Onlineformularen ‍("ReCaptcha") ‍des ‍Anbieters ‍Google ‍LLC, ‍1600 ‍Amphitheatre ‍Parkway, ‍Mountain ‍View, ‍CA ‍94043, ‍USA, ‍ein. ‍Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, ‍Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated


‍Google ‍Maps

‍Wir ‍binden ‍die ‍Landkarten ‍des ‍Dienstes ‍“Google ‍Maps” ‍des ‍Anbieters ‍Google ‍LLC, ‍1600 ‍Amphitheatre ‍Parkway, ‍Mountain ‍View, ‍CA ‍94043, ‍USA, ‍ein. ‍Zu ‍den ‍verarbeiteten ‍Daten ‍können ‍insbesondere ‍IP-Adressen ‍und ‍Standortdaten ‍der ‍Nutzer ‍gehören, ‍die ‍jedoch ‍nicht ‍ohne ‍deren ‍Einwilligung ‍(im ‍Regelfall ‍im ‍Rahmen ‍der ‍Einstellungen ‍ihrer ‍Mobilgeräte ‍vollzogen), ‍erhoben ‍werden. ‍Die ‍Daten ‍können ‍in ‍den ‍USA ‍verarbeitet ‍werden. ‍Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, ‍Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.


‍Twitter

‍Innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍können ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte ‍des ‍Dienstes ‍Twitter, ‍angeboten ‍durch ‍die ‍Twitter ‍Inc., ‍1355 ‍Market ‍Street, ‍Suite ‍900, ‍San ‍Francisco, ‍CA ‍94103, ‍USA, ‍eingebunden ‍werden. ‍Hierzu ‍können ‍z.B. ‍Inhalte ‍wie ‍Bilder, ‍Videos ‍oder ‍Texte ‍und ‍Schaltflächen ‍gehören, ‍mit ‍denen ‍Nutzer ‍Inhalte ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍innerhalb ‍von ‍Twitter ‍teilen ‍können.

‍Sofern ‍die ‍Nutzer ‍Mitglieder ‍der ‍Plattform ‍Twitter ‍sind, ‍kann ‍Twitter ‍den ‍Aufruf ‍der ‍o.g. ‍Inhalte ‍und ‍Funktionen ‍den ‍dortigen ‍Profilen ‍der ‍Nutzer ‍zuordnen. ‍Twitter ‍ist ‍unter ‍dem ‍Privacy-Shield-Abkommen ‍zertifiziert ‍und ‍bietet ‍hierdurch ‍eine ‍Garantie, ‍das ‍europäische ‍Datenschutzrecht ‍einzuhalten ‍(https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). ‍Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, ‍Opt-Out: https://twitter.com/personalization.


‍Instagram

‍Innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍können ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte ‍des ‍Dienstes ‍Instagram, ‍angeboten ‍durch ‍die ‍Instagram ‍Inc., ‍1601 ‍Willow ‍Road, ‍Menlo ‍Park, ‍CA, ‍94025, ‍USA, ‍eingebunden ‍werden. ‍Hierzu ‍können ‍z.B. ‍Inhalte ‍wie ‍Bilder, ‍Videos ‍oder ‍Texte ‍und ‍Schaltflächen ‍gehören, ‍mit ‍denen ‍Nutzer ‍Inhalte ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍innerhalb ‍von ‍Instagram ‍teilen ‍können. ‍Sofern ‍die ‍Nutzer ‍Mitglieder ‍der ‍Plattform ‍Instagram ‍sind, ‍kann ‍Instagram ‍den ‍Aufruf ‍der ‍o.g. ‍Inhalte ‍und ‍Funktionen ‍den ‍dortigen ‍Profilen ‍der ‍Nutzer ‍zuordnen. ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/


‍Pinterest

‍Innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍können ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte ‍des ‍Dienstes ‍Pinterest, ‍angeboten ‍durch ‍die ‍Pinterest ‍Inc., ‍635 ‍High ‍Street, ‍Palo ‍Alto, ‍CA, ‍94301, ‍USA, ‍eingebunden ‍werden. ‍Hierzu ‍können ‍z.B. ‍Inhalte ‍wie ‍Bilder, ‍Videos ‍oder ‍Texte ‍und ‍Schaltflächen ‍gehören, ‍mit ‍denen ‍Nutzer ‍Inhalte ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍innerhalb ‍von ‍Pinterest ‍teilen ‍können. ‍Sofern ‍die ‍Nutzer ‍Mitglieder ‍der ‍Plattform ‍Pinterest ‍sind, ‍kann ‍Pinterest ‍den ‍Aufruf ‍der ‍o.g. ‍Inhalte ‍und ‍Funktionen ‍den ‍dortigen ‍Profilen ‍der ‍Nutzer ‍zuordnen. ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍Pinterest: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy


‍Xing

‍Innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍können ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte ‍des ‍Dienstes ‍Xing, ‍angeboten ‍durch ‍die ‍XING ‍AG, ‍Dammtorstraße ‍29-32, ‍20354 ‍Hamburg, ‍Deutschland, ‍eingebunden ‍werden. ‍Hierzu ‍können ‍z.B. ‍Inhalte ‍wie ‍Bilder, ‍Videos ‍oder ‍Texte ‍und ‍Schaltflächen ‍gehören, ‍mit ‍denen ‍Nutzer ‍Inhalte ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍innerhalb ‍von ‍Xing ‍teilen ‍können. ‍Sofern ‍die ‍Nutzer ‍Mitglieder ‍der ‍Plattform ‍Xing ‍sind, ‍kann ‍Xing ‍den ‍Aufruf ‍der ‍o.g. ‍Inhalte ‍und ‍Funktionen ‍den ‍dortigen ‍Profilen ‍der ‍Nutzer ‍zuordnen. ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍Xing: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection


‍LinkedIn

‍Innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍können ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte ‍des ‍Dienstes ‍LinkedIn, ‍angeboten ‍durch ‍die ‍inkedIn ‍Ireland ‍Unlimited ‍Company ‍Wilton ‍Place, ‍Dublin ‍2, ‍Irland, ‍eingebunden ‍werden. ‍Hierzu ‍können ‍z.B. ‍Inhalte ‍wie ‍Bilder, ‍Videos ‍oder ‍Texte ‍und ‍Schaltflächen ‍gehören, ‍mit ‍denen ‍Nutzer ‍Inhalte ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍innerhalb ‍von ‍LinkedIn ‍teilen ‍können. ‍Sofern ‍die ‍Nutzer ‍Mitglieder ‍der ‍Plattform ‍LinkedIn ‍sind, ‍kann ‍LinkedIn ‍den ‍Aufruf ‍der ‍o.g. ‍Inhalte ‍und ‍Funktionen ‍den ‍dortigen ‍Profilen ‍der ‍Nutzer ‍zuordnen. ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.. ‍LinkedIn ‍ist ‍unter ‍dem ‍Privacy-Shield-Abkommen ‍zertifiziert ‍und ‍bietet ‍hierdurch ‍eine ‍Garantie, ‍das ‍europäische ‍Datenschutzrecht ‍einzuhalten ‍(https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active). ‍Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy, ‍Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.


‍Google+

‍Innerhalb ‍unseres ‍Onlineangebotes ‍können ‍Funktionen ‍und ‍Inhalte ‍der ‍Plattform ‍Google+, ‍angeboten ‍durch ‍die ‍Google ‍LLC, ‍1600 ‍Amphitheatre ‍Parkway, ‍Mountain ‍View, ‍CA ‍94043, ‍USA ‍(„Google“), ‍eingebunden ‍werden. ‍Hierzu ‍können ‍z.B. ‍Inhalte ‍wie ‍Bilder, ‍Videos ‍oder ‍Texte ‍und ‍Schaltflächen ‍gehören, ‍mit ‍denen ‍Nutzer ‍Inhalte ‍dieses ‍Onlineangebotes ‍innerhalb ‍von ‍Google ‍teilen ‍können. ‍Sofern ‍die ‍Nutzer ‍Mitglieder ‍der ‍Plattform ‍Google+ ‍sind, ‍kann ‍Google ‍den ‍Aufruf ‍der ‍o.g. ‍Inhalte ‍und ‍Funktionen ‍den ‍dortigen ‍Profilen ‍der ‍Nutzer ‍zuordnen.


‍Google ‍ist ‍unter ‍dem ‍Privacy-Shield-Abkommen ‍zertifiziert ‍und ‍bietet ‍hierdurch ‍eine ‍Garantie, ‍das ‍europäische ‍Datenschutzrecht ‍einzuhalten ‍(https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). ‍Weitere ‍Informationen ‍zur ‍Datennutzung ‍durch ‍Google, ‍Einstellungs- ‍und ‍Widerspruchsmöglichkeiten, ‍erfahren ‍Sie ‍in ‍der ‍Datenschutzerklärung ‍von ‍Google ‍(https://policies.google.com/technologies/ads) ‍sowie ‍in ‍den ‍Einstellungen ‍für ‍die ‍Darstellung ‍von ‍Werbeeinblendungen ‍durch ‍Google (https://adssettings.google.com/authenticated).


‍Erstellt ‍mit ‍Datenschutz-Generator.de ‍von ‍RA ‍Dr. ‍Thomas ‍Schwenke

Die TRAINER LOUNGE wurde im Januar 2016 gegründet. Wir beraten, vernetzen und bilden Trainer aus.  Zu unseren Kunden zählen Unternehmen und Privatpersonen.

Inhaberin, IT-Verantwortliche, DS-Verantwortliche und Postadresse:

Carola Scharvogel

Münchner Freiheit 14

80802 München

+49 173 9864292

www.trainer-lounge.net 


Steuer Nr. 148/104/00723 

Ust-IdNr. DE259783224


AGBs

TRAINER LOUNGE

Carola Scharvogel

Münchner Freiheit 14

80802 München


eMail | +49 173 9864292 | Impressum | AGBs

LOUNGE  Letter • Vier mal im Jahr: Ideen, Impulse, Tools, Methoden, Materialien, Apps & vieles mehr.